Vier Formate für Eintracht – eine Adresse für Fans.

Folge 115: Gespräch mit Stefan Roßkopf, Pressesprecher 1. FC Kaiserslautern vor Lautern – Eintracht

3 min read

Vor dem Spiel 1. FC Kaiserslautern – Eintracht Braunschweig war erneut Stefan Roßkopf, Pressesprecher der Roten Teufel bei mir zu Gast – genau wie vor dem Rückrundenspiel in der letzten Saison (Folge 88), wo er uns neben vielen sportlichen Einblicken vor allem das „Lebensgefühl Betze“ nähergebracht hat.

Auch in dieser Folge geht es zunächst um den sportlichen Verlauf des FCK in der letzten Saison. Mal ehrlich: wer hätte damit gerechnet, dass die Roten Teufel nach einer bärenstarken Rückrunde zum Ende noch so einbrechen? Die hierdurch notwendig gewordene Relegation schildert Stefan derart lebendig, dass mir an manchen Stellen ein Schauer über den Rücken lief. Natürlich ist der Betze ein Konkurrent, aber Hand aufs Herz: wir alle wissen, wie sich solche „Alles oder Nichts“-Spiele anfühlen, und wer hier nicht nachempfinden kann, was in Stefan vorging, hat kein Fußballherz!

Vor der aktuellen Saison sorgte Kaiserslautern mit der Verpflichtung von Weltmeister Erik Durm für einen der größten Aufreger, und Stefan lässt uns daran teilhaben, wie es hierzu kam und warum Spieler wie er oder auch ein Terence Boyd auf den Betzenberg wechseln. Die Saison verlief bisher sehr gut für Lautern, aber Stefan lässt sich als alter Hase im Geschäft nicht blenden und weiß, wie schwer der Weg als Aufsteiger noch werden wird.

Am Ende werden wir uns zwar nicht einig, was den Tipp für das bevorstehende Spiel angeht, aber stimmen überein, dass es auf jeden Fall eine enge Kiste werden wird – wie eigentlich immer zuletzt, wenn die Teams aufeinander trafen.

Auch in dieser Folge ist Stefan mit viel Herzblut und Leidenschaft unterwegs und bringt uns die derzeitige Situation auf dem Betze nicht nur sportlich sehr anschaulich näher.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: